• logoll12.jpg

 



Geboren am 16. April 1921 in Ollersdorf im südlichen Burgenland. Lebt seit dem Tod ihres Mannes 1981 wieder in ihrem Elternhaus in Neudauberg. Anni Pirch ist Mitglied des Österreichischen PEN. Seit ihrer Jugend veröffentlichte sie Gedichte und Prosa-Texte in Anthologien, Zeitschriften und Zeitungen. 2011 wurde ihr anlässlich ihres 90. Geburtstages das Verdienstkreuz des Landes Burgenland verliehen.

In der edition lex liszt 12 erschienen:
Die Reise nach Lerra“, Roman, 1996
Das Wiesenfest“, lyrisches Bilderbuch mit Bildern von Erwin Moravitz, 2000
Behüte das Licht“, Adventgedichte, 2000
Der Echobaum“, Erzählungen, 2003
Die rauchlose Fackel“, Lyrik und Prosa aus 60 Jahren, 2004
Schachfiguren und Glücksbringer“, Erzählungen, 2008
Das Nest“, Erzählungen, Hörspiele, Gedichte 2011
Der Taufbrief in der verlorenen Sprache", 2012
Bienen", Lyrik und Prosa, 2014

Autoren:
Pirch Anni
Ergebnisse 1 - 9 von 9

Pirch Anni

Nächste Veranstaltungen

2Okt
02.10.2020 20:45 - 21:00
Poesielesung - Katrin Bernhard
2Okt
02.10.2020 22:30 - 22:45
Poesielesung - Klaus Haberl
3Okt
03.10.2020 18:00 - 23:00
ABGESAGT - GAV-Wirtshauslesung
9Okt
09.10.2020 19:30 - 21:30
Literatur im Schloss - Katrin Bernhardt

Facebook Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.