• logoll12.jpg

Buchpräsentation Franz Stangl - BURGENland

Beschreibung

Aus dem Georgshofer Fischteich auf dem Csaterberg wirdein Toter geborgen. Kurz darauf stoßen Wanderer in einer steirischen Almhütteauf einen Mann und eine Frau, die beide kaltblütig erschossen worden sind.Alles deutet darauf hin, dass alle drei Morde etwas mit Willi Rieger zu tunhaben, dem ehemaligen Journalisten, der über ein Jahrzehnt lang verschollenwar. Günther Steiner, der Kohfidischer Wirt, ist entsetzt. Sollte er sich sosehr in seinem Freund getäuscht haben? Und was ist von der ominösen Burg amCsaterberg und ihren geheimnisvollen Besitzern zu halten? Gemeinsam mitChefinspektor Hugo Leitner schickt er sich an, endlich Licht ins Dunkel derjahrelangen Ermittlungen zu bringen ...

 Franz Stangl wurde 1961 in Oberwart geboren,verbrachte seine Kindheit und Jugend in Kohfidisch (am Fuße des Csaterbergs)sowie im benachbarten Kotezicken und studierte Deutsche Philologie sowieKombinierte Religionspädagogik in Wien. Er unterrichtet seit fast vierJahrzehnten am BG/BRG Oberschützen und war daneben auch jahrelang alsPersonalvertreter im Bereich der AHS Burgenland tätig. Neben Büchern wie werdeMENSCH geworden. Texte über die Menschwerdung (2004), Papa, ich sag dir was. 70kindliche Ein-Sichten in eine Welt, für die Erwachsene oft nicht mehr denrichtigen Blick haben (2010) und weiteren Texten zur Advent- und Weihnachtszeit(2006/2014) veröffentliche er bisher die drei Csarterberg-Krimis Schlachtenberg(EV, 2008), Zungen wie von Feuer (Verlag Desch-Drexler, 2012) undKellergassentod (edition lex liszt 12, 2017). Für Kellergassentod erhielt FranzStangl 2018 den burgenländischen Buchpreis 3 x 7

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.