• logoll12.jpg

Die Widerstandsgruppe Josef Landgraf am Landstraßer Gymnasium

Schneider Ilse

Drucken
Verkaufspreis15,00 €
Netto Verkaufspreis13,64 €
Preisnachlass
Steuerbetrag1,36 €

Als 17-jähriger Schüler am Gymnasium Kundmanngasse in Wien 3 wollte Josef Landgraf die Welt vor dem Bösen, verkörpert durch Adolf Hitler, retten und begann zu dem Zweck im Frühjahr 1941 Flugzettel zu verfassen und in Wien zu verteilen. Seine Mitschüler Ludwig Igalffy, Anton Brunner, Friedrich Fexer und Johann Trettler schlossen sich ihm an, die Widerstandsaktivität weitete sich aus. Im September 1941 – die Schüler besuchten die 8. Kasse – bekam der Schuldirektor Dr. Ferdinand Walter durch den Vater eines weiteren Schülers einen Hinweis und informierte die Geheime Staatspolizei. Die Schüler wurden verhaftet. In der Hauptverhandlung im August 1942 wurden Josef Landgraf und Anton Brunner zum Tod verurteilt, Ludwig Igalffy und Friedrich Fexer erhielten langjährige Haftstrafen, Johann Trettler starb an der Front. 1943 wurden die beiden Todesurteile aufgehoben und ebenfalls in Haftstrafen umgewandelt.

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Facebook Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.